Jaume Vermell Nàutica mit den Zielen der nachhaltigen Entwicklung der Agenda 2030

Jaume Vermell Nàutica möchte seine Sympathie und Unterstützung für die Ziele der nachhaltigen Entwicklung der Agenda 2030 zeigen.

Die Hauptziele verfolgen die Gleichheit der Menschen, den Schutz des Planeten und die Sicherung des Wohlstands als Teil der neuen Agenda. Ein neuer globaler Gesellschaftsvertrag, der niemanden zurücklässt.

Zu den verschiedenen Zielen, die sich an der Agenda beteiligen werden, gehören: eine qualitativ hochwertige Bildung, die Gleichstellung der Geschlechter, frisches Wasser und sanitäre Einrichtungen, zugängliche und saubere Energie, menschenwürdige Arbeit und wirtschaftliches Wachstum, Industrie, Innovation und Infrastruktur, nachhaltige Städte und Gemeinden, verantwortungsbewusster Konsum und Produktion, Klimaschutz, Unterwasserleben, Leben in terrestrischen Ökosystemen und so weiter.

Im Hinblick auf den privaten Wirtschaftssektor gibt es wieder ein starkes Engagement in der Agenda. Um die Verbreitung der Agenda in diesem Sektor zu fördern, wurde eine Zusammenarbeit mit dem spanischen Netzwerk des Global Compact (REPM) eingerichtet. Das REPM ist eine Institution, die unter anderem die Aufgabe hat, Maßnahmen zur Unterstützung der allgemeinen Ziele der UNO voranzutreiben, einschließlich der ODS, deren wichtige Rolle bei der Unterstützung der Umsetzung der Agenda 2030 und bei der Förderung der Armutsbeseitigung und der nachhaltigen Entwicklung.

#ODSéate #Soy2030

publiziert am 05-02-2020